Ein kleines bisschen klüger 29/2021

Ein kleines bisschen klüger ins Bett gehen, als man aufgestanden ist – auch in Woche 29. Dieses Mal klingen die Themen etwas mathematisch, aber es kommen keine Formeln vor, versprochen! Und etwas Fashion zur Entspannung gibt es auch noch. #fashionandfinance oder so. (Hoffentlich gibt das keine Abmahnung von Prof. Goldfink…) Unabhängig davon: viel Spaß beim konsumieren!

Artikel

Taylor Pearson: Volatility clusters
Schon einmal von Volatilitäts-Clustern gehört? An den Finanzmärkten bezeichnet man damit die Tendenz, dass es jahrelange Perioden mit stärkeren Schwankungen am Markt gibt, die von jahrelangen ruhigeren Perioden abgelöst werden. Taylor Pearson führt uns anschaulich in das Thema ein und zeigt auf, wo wir wohl gerade stehen. [Artikel von März 2020]

FS / Farnam Street: Why Math Class Is Boring—and What to Do About It
Kunst lernen, indem man erst jahrelang alle möglichen Pinsel und Papiersorten studiert, bevor man endlich etwas malen darf? Der Mathematiker Paul Lockhart, auf dessen Essay dieser Artikel aufbaut, argumentiert, dass der Mathematikunterricht in der Schule genau so arbeitet. Wie es besser geht.

Podcast

Barron’s Streetwise: Back-to-Work Fashion Angst
Zum Schluss noch etwas zur Entspannung: Jack Houghs Streetwise-Podcast höre ich immer wieder gerne. Der Typ ist einfach entspannt, nimmt sich selber gerne auf auf die Schippe – und bringt dabei noch interessante Interviews und Perspektiven mit.


Bitte beachte meinen Disclaimer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.