Ein kleines bisschen klüger 25/2022

Lesedauer 2 Minuten

Ein kleines bisschen klüger ins Bett gehen, als man aufgestanden ist. Heute mit dem besten Fonds der Welt. Hat Google Skynet geschaffen? Außerdem: Das Paradoxon des Überflusses. Wie immer wünsche ich viel Spaß beim Lesen!

Artikel

Nick Maggiulli: Why the Medallion Fund is the Greatest Money-Making Machine of All Time
Was tut man eigentlich, wenn man die „Weltformel“ der Finanzmärkte entdeckt hat? Geht man auf Social Media und bringt allen anderen bei, wie es funktioniert? Im Falle von Jim Simons’ Medallion Fund sah das so aus: Er war so erfolgreich, dass er die Performancegebühren bis auf 44% hochdrehen konnte, und nach wenigen Jahren alle externen Investoren herauskaufen konnte. Bei einem Faktor 1000 Outperformance gegenüber dem S&P 500 (gemessen über 30 Jahre) kann man sich schon mal was gönnen!

Gary Marcus: Nonsense on Stilts
Anfang der Woche ging es durch die Medien: Hat Google etwa eine KI mit Bewusstsein geschaffen? Das behauptete zumindest der inzwischen beurlaubte Mitarbeiter der Firma, Blake LeMoine. „Unsinn auf Stelzen“? KI-Experte Gary Marcus legt (meiner Meinung nach überzeugend) dar, warum er LeMoines Behauptung nicht stützt.

David Perell: The Paradox of Abundance
Wenn es Informationen im Überfluss gibt, dann sind wir alle besser informiert. Oder doch nicht? Mit seinem „Paradoxon des Überflusses“ beschreibt Perell die Beobachtung, dass die große Mehrheit der Bevölkerung nicht besser (oder sogar schlechter) informiert ist. Hingegen gibt es eine Minderheit, die das Dickicht bewusst zu navigieren weiß und daher von der Vielfalt profitiert. Für mich ein neues Mental Model!


Bitte beachte meinen Disclaimer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.