Ein kleines bisschen klüger 18/2022

Lesedauer 2 Minuten

Ein kleines bisschen klüger ins Bett gehen, als man aufgestanden ist. Dieses Mal: Das kurze Leben von CNN+. Ein bisschen Licht ins Dickicht von Zinsen, Inflation und Co. Außerdem: Die psychologischen Kniffe, mit denen Ikea seine Kunden umgarnt. Wie immer wünsche ich viel Spaß beim Lesen und Hören!

Artikel

Scott Galloway: High School & CNN+
Wer das Streamingbusiness etwas verfolgt, hat sicher den kürzlichen Crash der Netflix-Aktie nicht verpasst. Etwas weniger Resonanz hat in Deutschland sicher die kurzlebige Existenz des Streamingdienstes CNN+ ausgelöst, die schon nach wenigen Wochen ein Ende gefunden hat. Scott Galloway teilt hier nebem seinen ganz persönlichen Blick auf das Thema (er hatte eine Show auf CNN+) auch einige interessante Zahlen zur Ökonomie bzgl. der Nachhaltigkeit des derzeitigen Streamingbusiness. Außerdem eine beeindruckende Latte an Fehlschlägen, auf denen er seine eigene Karriere aufgebaut hat. Respekt!

Ben Carlson: It’s OK to Be Confused Right Now
Die Zinsen steigen, juhu! Oh, aber die Inflation leider auch. Welche Auswirkungen hat das alles auf unsere Finanzen, auf Themen wie Hauskauf und Co.? Wer sich im Dickicht der Zusammenhänge etwas verirrt hat, findet bei Ben Carlson einen schönen Überblick, die anhand vieler Grafiken die aktuelle Lage zeigt. Mit einer Einschränkung: Wir sind hier in Europa noch lange nicht so weit, was die Zinserhöhungen angeht. Gerade deswegen bietet uns die Entwicklung in Amerika vielleicht einen ganz guten Einblick in die möglichen Konsequenzen zukünftiger Zinserhöhungen bei uns.

Zachary Crockett / The Hustle: How Ikea tricks you into buying more stuff
Ein Ausflug in die psychologische Trickkiste, mit deren Hilfe Ikea die Spendierfreude seiner Kunden befeuert. Wer sich selbst schon einmal gewundert hat, wieso man wieder mit dem vierfachen der geplanten Menge von dem schwedischen Möbelhändler zurückkommt, findet hier sicher so manche Erklärung.


Bitte beachte meinen Disclaimer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.