Ein kleines bisschen klüger 15/2022

Lesedauer 2 Minuten

Ein kleines bisschen klüger ins Bett gehen, als man aufgestanden ist. Heute mit Artikeln zu Fake News, Elon Musks Einstieg bei Twitter, einem Computer mit Bewusstsein (oder nicht?), sowie dem Podcast von Neurowissenschaftler Andrew Huberman. Wie immer wünsche ich viel Spaß beim Lesen und Hören!

Artikel

Daniel Engber: Sorry, I Lied About Fake News
Fake News verbreiten sich schneller als echte Nachrichten. Oder doch nicht? Ein paar interessante Twists zum Thema hat diese Kolumne zu bieten.

Scott Galloway: @elon
Eine der großen Business-Stories der Woche war Elon Musks Einstieg bei Twitter – sowohl als Großaktionär, wie auch als Boardmitglied. Scott Galloway, der offenbar ebenfalls aktivistische Pläne für Twitter hatte, gibt einen Einblick in die Gründe für die fundamentalen Probleme des Unternehmens, sowie mögliche Auswege – vor aber seine Gedanken zu Musks Einstieg.

Alex Tabarrok: The Chinese Room Thinks
Das „chinesische Zimmer“ ist ein Gedankenexperiment zur folgenden Frage: Kann ein Computer, der lediglich Programme durchläuft, ein Bewusstsein haben? Alex Tabarrok zeigt einige extrem beeindruckende Outputs von Googles „Pathways Language Model“. Kann man wirklich noch behaupten, dass dieser Computer nicht denkt?

Podcast

Huberman Lab: Huberman Lab Podcast
Meine neueste Podcast-Entdeckung: Andrew Huberman ist Professor der Neurowissenschaft in Stanford, und gibt mit seinem Podcast sehr fundierte und ausführliche Einblicke in Themen wie Schlaf, Neuroplastizität, und vieles weitere. Sehr hörenswert und lehrreich. Der Link zeigt auf die zugehörige Webpage, der Podcast findet sich aber auch auf den anderen üblichen Plattformen.


Bitte beachte meinen Disclaimer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.